Die Immobilienpreise in Deutschland ziehen weiter rasant an

Immobilienpreise in Deutschland: Einzelhandelsimmobilien entwickeln sich unterdurchschnittlich, da offenbar die Bereitschaft zur Zahlung von immer höheren Mieten von Immobilien in Toplagen weiter abnimmt.

Die Inflation zieht an, an den Finanzmärkten regiert die Unsicherheit – vor diesem Hintergrund ist Betongold für viele Anleger immer noch die erste Wahl. Die Folge: Die Preissteigerung für Immobilien hält unvermindert an. Der Verband deutscher Pfandbriefbanken hat einen Preisanstieg für Wohnimmobilien von 8,7 Prozent im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum errechnet.

Nutzen Sie unsere Immobiliensuche.

Immobilienpreise in Deutschland

Immobilienpreise in Deutschland

Immobilienpreise in Deutschland

Für größere Immobilienprojekte erhalten Sie bei uns auch Mezzanine Kapital für Immobilien.

 

Immobilienpreise in Deutschland – Die Preise steigen weiter

Auf Grundlage der Daten von mehr als 600 Banken, die nach Angaben der vdpResearch GmbH quartalsweise mehr als 60.000 Daten von echten Verkaufsfällen übermitteln, lässt sich ein anhaltend hohes Wertsteigerungsniveau für Wohnimmobilien feststellen. Bereits im ersten Quartal 2018 war der Index im Vergleich zum Vorjahresquartal um satte 8,8 Prozent gestiegen – so viel wie seit dem Beginn der Berechnung im Jahr 2003. Der Verband deutscher Pfandbriefbanken zieht ein positives Zwischenfazit für die Lage am Immobilienmarkt in Deutschland – dieser zeige sich nach Einschätzung des vdp „unbeeindruckt“ von der politischen Großwetterlage.

Immobilienpreise in Deutschland „Top7Märkte“ steigen stärker

Noch stärker legten die Immobilienpreise in den sogenannten „Top7Märkten“ zu; hier war ein Zuwachs von 10,7 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2017 zu beobachten. In dieser Kategorie fasst de Verband die sieben wichtigsten Immobilienmärkte München, Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf zusammen: „Die Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage tritt in den Ballungszentren noch deutlicher zutage“, resümiert der Verband deutscher Pfandbriefbanken. München zählt auch weiterhin zu den Renditebringern schlechthin auf dem deutschen Wohnungsmarkt: Wie die Zeitschrift „Finanztest“ auf Grundlage von Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) herausgefunden hat, können in München bis zu 10.000 Euro pro Quadratmeter fällig werden – in einer ähnlichen BoomLocation wie Leipzig sind es dagegen nur 2.000 Euro pro Quadratmeter. Die Immobilienpreise in Deutschland werden wohl weiter steigen.

Immobilienpreise in Deutschland

Immobilienpreise in Deutschland – Gewerbeimmobilien

Ein gutes Zeugnis stellte der Verband deutscher Pfandbriefbanken auch dem Markt für Gewerbeimmobilien aus – die Wertzuwächse liegen auf dem Niveau der Wohnimmobilien. Lediglich in einem Segment machte der Verband eine Stagnation aus: Einzelhandelsimmobilien entwickeln sich unterdurchschnittlich, da offenbar die Bereitschaft zur Zahlung von immer höheren Mieten in Toplagen weiter abnimmt.

Immobilienpreise in Deutschland – Die Alternate Immobilien GmbH

Die Alternate Immobilien GmbH ist eine Immobilienagentur mit Sitz in Grünwald bei München. Neben provisionsfreien Wohnungen erhalten unsere Kunden auch Unterstützung bei der Immobilienfinanzierung. Dazu zählen:

Immobilienfinanzierung als Bankfinanzierung
• Immobilienfinanzierung als Mezzanine Kapital und „Eigenkapital“

Sie möchten eine Immobilie erwerben oder eine Immobilie finanzieren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Unsere Experten werden sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Alternate Immobiliengruppe