Nachrangiges Darlehen versus partiarisches Darlehen – Vorstellung zweier innovativer Finanzierungsoptionen

Nachrangiges Darlehen – Partiarisches Darlehen: Für die Finanzierung von Investitionsvorhaben wie zum Beispiel dem Kauf einer Immobilie eignen sich neben klassischen Finanzierungsmodellen auch innovative Finanzierungsoptionen wie beispielsweise ein nachrangiges Darlehen oder ein partiarisches Darlehen. Beide Finanzierungsmöglichkeiten grenzen sich durch ihre Ausgestaltung gegenüber einer klassischen Finanzierung über einen Bankkredit dadurch ab, dass sie einerseits eine Nachrangigkeit in der Bedienung gegenüber dem Fremdkapital aufweisen und andererseits als alternative zu Zinszahlungen, eine Beteiligung am Gewinn vereinbart werden kann.

Im Folgenden sollen die beiden innovativen Finanzierungskonzepte nachrangiges Darlehen und partiarisches Darlehen ausführlich vorgestellt und erläutert sowie deren Anwendung in der Praxis aufgezeigt werden.

Sie benötigen Mezzanine als (Eigen-)Kapital oder eine (Bank-)Finanzierung?

Neben Immobilien erhalten Sie bei uns auch für andere Zwecke Mezzanine Kapital. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Nachrangiges Darlehen - Partiarisches Darlehen

Nachrangiges Darlehen - Partiarisches Darlehen

­­­­­­­­­­­­­

Sie benötigen für Ihre Projekte Mezzanine Kapital oder eine Immobilienfinanzierung? Wir unterschützen Sie gerne dabei: Kontakt

 

Was ist ein nachrangiges Darlehen?

Ein nachrangiges Darlehen (auch Nachrangdarlehen bezeichnet) ist wie die Bezeichnung schon vermuten lässt ein Darlehen mit einer Nachrangabrede. Das bedeutet, dass dieses Darlehen im Falle der Liquidierung oder Insolvenz im Rang hinter allen anderen Forderungen gegen das zu liquidierende oder insolvente Unternehmen zurücktreten muss. Dies bedeutet im Liquidations- oder Insolvenzfall für ein Nachrangdarlehen ein deutlich erhöhtes Forderungsausfallrisiko. Bei unser erhalten Sie neben einem partiarische Darlehen oder einem Nachrangdarlehen auch bspw. eine Immobilienfinanzierung oder weitere Mezzanine Kapital Formen.

Bilanziell wird ein Nachrangdarlehen zwischen dem Eigen- und Fremdkapital klassifiziert und als sogenanntes Mezzanine-Kapital bezeichnet. Mit Mezzanine-Kapital bezeichnet man bereitgestelltes Kapital, welches eine Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital darstellt. Ein Nachrangdarlehen kann beispielsweise durch die Gesellschafter eines Unternehmens gewährt werden oder durch Förderinstitute, Private Equity- und Venture Capital-Gesellschaften.

Ein Nachrangiges Darlehen wird häufig im Falle von Existenzgründungen, Unternehmensausbau oder Immobilienprojekte gewährt und ist im Regelfall unbesichert, dafür aber mit einer gegenüber einer klassischen Finanzierung erhöhten Verzinsung ausgestattet. Die höhere Verzinsung für ein nachrangiges Darlehen rechtfertigt allein schön das höhere Ausfallrisiko, da die Rückzahlung vereinbarungsgemäß im Falle der Insolvenz oder der Liquidation des Unternehmens erst nach der Bedienung aller übrigen vorrangigen Gläubiger erfolgen muss. Diese Rückzahlungsvereinbarung wird vertraglich geregelt und üblicherweise als Rangrücktrittsvereinbarung bezeichnet.

Ein nachrangiges Darlehen wird zwar in der Bilanz als Verbindlichkeit eingestuft und passiviert. Es nimmt aber eine Sonderrolle ein, da es gegenüber dem klassischen Fremdkapital mit einer Rangrücktrittsvereinbarung ausgestattet ist. Ein nachrangiges Darlehen wird dem sogenannten Mezzanine Kapital zugeordnet und stellt damit eine Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital dar.

Was ist ein partiarisches Darlehen?

Ein partiarisches Darlehen ist eine Finanzierungsform, die aufgrund ihrer Ausgestaltung tendenziell der Beteiligungsfinanzierung, das heißt der Finanzierung durch Eigenkapital zugeordnet wird. Dies ist aber nicht ganz korrekt, da es sich bei der Finanzierung über ein partiarisches Darlehen klassisch um eine Darlehensfinanzierung, also Fremdkapital handelt. Das partiarische Darlehen nimmt ebenso wie ein nachrangiges Darlehen eine Zwischenform inmitten von Eigen- und Fremdkapital ein. Dies zeigt sich insbesondere in der Gestaltung der Entgeltregelung für das Darlehen. Der Schwerpunkt des Entgelts liegt bei einem paritätischen Darlehen in einer Gewinnbeteiligung.

Eine Verzinsung kann zusätzlich vereinbart werden, allerdings muss die Gewinnbeteiligung klar im Vordergrund stehen. Partiarisch bedeutet in diesem Zusammenhang gewinnabhängig. Mit Blick auf geltende Regelungen des Kreditwesengesetzes (dort insbesondere § 1 Abs. 1 Nr. 1) ist es wichtig, dass der zugehörige Vertrag für das partiarische Darlehen so ausgestaltet ist, dass ein partiarisches Darlehen nicht als Einlagengeschäft gemäß Kreditwesengesetz klassifiziert wird. Wenn dem so wäre, müsste das Unternehmen, welches ein partiarisches Darlehen aufnimmt, über eine Banklizenz im Sinne des § 32 KWG verfügen.

Einsatz in der Praxis

Sowohl für ein nachrangiges Darlehen, als auch ein partiarisches Darlehen gibt es zahlreiche Anwendungsfelder in der Praxis. Vor allem finden diese beiden Finanzierungsformen, mitunter auch in Kombination, das heißt in der Ausgestaltung als nachrangiges partiarisches Darlehen, bei Immobilienfinanzierungen Anwendung. Aber auch in komplexen strukturierten Finanzierungskonzepten werden zumindest Teile der Finanzierung über ein nachrangiges Darlehen oder / und ein partiarisches Darlehen oder / und ein nachrangiges partiarisches Darlehen dargestellt.

Beispielhaft sei hier die Finanzierung von Unternehmenskäufen oder Immobilienprojekten erwähnt. Nähere Informationen über ein nachrangiges Darlehen und ein partiarisches Darlehen erhalten Sie bei Alternate Capital. Sie haben die Möglichkeit bei Alternate Capital eine Finanzierung über ein nachrangiges Darlehen und ein partiarisches Darlehen zu erhalten.

 

Endfälliges Darlehen

Alternate Capital – deutschlandweites Mezzanine Kapital

Nachrangiges Darlehen – Partiarisches Darlehen: Vorteile und Nachteile

Sie haben bei einem nachrangigen Darlehen den großen Vorteil, mit wenig oder kaum Eigenkapital und unter Ermangelung von Sicherheiten ein Darlehen zu erhalten. Vor allem im Falle einer Existenzgründung ist ein nachrangiges Darlehen häufig die einzige Möglichkeit, an Kreditmittel zu gelangen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass der Darlehensgeber keine Mitbestimmungsrechte hat und Sie als Unternehmen die Handlungshoheit und alleinige Entscheidungskompetenz behalten. Diese Vorteile bezahlen Sie aber in Form einer gegenüber einem klassischen Darlehen deutlich erhöhten Verzinsung. Der höhere Zins dient nämlich dem Kreditgeber als Kompensation für das durch die Nachrangabrede erhöhte Forderungsausfallrisiko.

In Bezug auf das partiarische Darlehen haben Sie den Vorteil einer höheren Unabhängigkeit in Finanzierungsfragen von klassischen Kreditinstituten. Sie haben die Möglichkeit auch trotz einer negativen Bonitätseinstufung über das partiarische Darlehen an Finanzierungsmittel zu gelangen. Ein weiterer Vorteil liegt in der gewinnabhängigen Entgeltregelung. Diese Regelung befreit sie in Jahren, in denen kein Gewinn erwirtschaftet wird, von der Entgeltzahlung und entlastet damit Ihre Liquidität.

Im Falle einer positiven Geschäftsentwicklung ist es durchaus möglich durch eine Umstrukturierung der Finanzierung eine Trennung vom Kreditgeber des partiarischen Darlehens zu erreichen. Im Gegensatz zu einer klassischen Beteiligung steht schon bei Darlehensabschluss fest, zu welchen Konditionen der Ausstieg des Kreditgebers des partiarischen Darlehens erreicht werden kann. Der Nachteil in Bezug auf ein partiarisches Darlehen ist es aber, dass es in Jahren mit hohen Gewinnen überdurchschnittlich hohe Entgelte gezahlt werden müssen.

Bei Immobilienprojekten werten die Banken ein nachrangiges Darlehen oder ein partiarisches Darlehen als Eigenkapital ein. Dies ermöglicht es Bauträgern, Immobilieninvestoren und Projektentwickler mehrere Projekte gleichzeitig zu realisieren.

Fazit

Beide innovativen Finanzierungsformen stellen eine interessante Möglichkeit zur Finanzierung von zum Beispiel Investitionsvorhaben dar. Nähere Informationen, Immobilienfinanzierungen und Mezzanine Kapital erhalten Sie bei Alternate Capital.

Die Alternate Immobiliengruppe